Herzlich willkommen im Hospiz Veronika Eningen unter Achalm

WICHTIG:  Besucherkontakte

Mit dem Inkrafttreten der neuen Corona-Verordnung zu Besuchen in Pflegeeinrichtungen am 1. Juli 2020 werden die Einschränkungen der Besuchskontakte gelockert. 

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem nächsten Besuch in der Einrichtung über die konkreten Regelungen vor Ort. 

Grundsätzlich gilt:

  • Pro Tag sind Besuche von zwei Personen in den Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner möglich. Kinder zählen ebenfalls zu dieser Anzahl.
  • Zum Besuch dürfen ausschließlich Menschen kommen, die in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person hatten und keine Symptome einer Atemwegserkrankung oder erhöhte Temperatur aufweisen.
  • Beim Betreten der Einrichtung muss eine Händedesinfektion durchgeführt werden. Desinfektionsmittel steht im Eingang zur Verfügung.
  • Besucherinnen und Besucher müssen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung eine eigene nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ausnahmen sind nur aus medizinischen Gründen möglich.
  • Besucher müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. Dieser Mindestabstand muss nicht eingehalten werden, sofern es sich um Personen handelt, die mit der Bewohnerin oder dem Bewohner in gerader Linie verwandt sind, Geschwister und deren Nachkommen sind oder dem eigenen Haushalt angehören, einschließlich deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen oder Partner. Die Leitung der Einrichtung kann für weitere Personen Ausnahmen zulassen, beispielsweise im Rahmen der Sterbebegleitung oder zur Unterstützung der Bewohnerinnen und Bewohner bei der Nahrungsaufnahme.
  • Bei Bewohnerinnen und Bewohner, die an Covid-19 erkrankt sind oder im Verdacht stehen erkrankt zu sein, müssen bei Besuchen zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen werden (z.B. das Tragen eines Schutzkittels). Hier besteht auch die Möglichkeit den Besuch auszuschließen.
  • In den Gemeinschaftsbereichen der Einrichtung sind keine Besuche erlaubt. Ausgenommen hiervon sind gemeinschaftlich genutzte Außenbereich wie Terrassen, Gartenanlagen, Balkone. Allerdings muss hier der Mindestabstand eingehalten werden. Im Außenbereich kann auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.
  • Besucherinnen und Besucher haben bei Ihrem Besuch eine Besuchererklärung mit Kontaktdaten auszufüllen. Die Daten werden von der Einrichtung vier Wochen nach Erhebung gelöscht.
    Diese Daten dienen lediglich dem Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde nach §§ 16, 25 IfSG. Der Besucher hat die Daten spätestens beim Verlassen der Einrichtung anzugeben.

Hygienevorschriften

Hygienevorschriften

In unserer Einrichtung in Eningen, wenige Kilometer von Reutlingen entfernt, leisten wir umfassende Pflege, Betreuung und Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und bieten die Sicherheit einer intensiven medizinischen und pflegerischen Versorgung.

Wichtig ist uns die bestmögliche Lebensqualität bis zum Tod - ohne lebensverlängernde oder lebensverkürzende Maßnahmen.

Wir möchten unseren Gästen, den von einer schweren Krankheit betroffenen Menschen, ermöglichen, die letzte Lebensphase soweit wie möglich nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten näher. Und nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
 
Trägerin: Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung (Sindelfingen), in Baden-Württemberg mit derzeit 28 Einrichtungen einer der großen Dienstleister in der Altenhilfe und Krankenpflege.

Drucken Schaltfläche