Das Aufnahmeverfahren

Für die Aufnahme in ein Hospiz muss eine weit fortgeschrittene und fortschreitende Erkrankung mit einer begrenzten Lebenserwartung vorliegen, bei der ein Bedarf an lindernder Medizin und Pflege vorhanden oder zu erwarten ist.

Nach der ersten Kontaktaufnahme sprechen wir mit den behandelnden Ärzten, besuchen, sofern dies möglich ist, die Patienten in der Klinik oder zu Hause und laden die Angehörigen und gegebenenfalls die kranken Menschen selbst zu einem ersten Informationsbesuch ins Hospiz ein.

Liegen die Voraussetzungen für die Aufnahme vor und wünschen die Betroffenen und ihre Angehörigen die Aufnahme, dann streben wir den baldmöglichsten Einzug ins Hospiz an.